DGCH Logo

DGCH
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

DGCH

Neuer Internetauftritt

Wir haben unsere Internetseite überarbeitet!

Die neuen Seiten werden auf mobilen Geräten optimiert angezeigt, so dass Sie überall auf die Informationen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie zugreifen können. Die neue Webseite ist sowohl von der Darstellung als auch von der inhaltlichen Struktur übersichtlicher und farbfreundlicher geworden.

DGCH Logo

Meldungen der DGCH

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit lade ich Sie sehr herzlich zum 132. Jahreskongress unserer Gesellschaft vom 28. April bis zum 1. Mai... weiterlesen

Veranstaltungen

Exposition der arteria poplitea, des Truncus tibiofibularis und der drei Unterschenkelarterien. An vom anatomischen Institut Zürich formalinfrei... weiterlesen

Presse

Bei Bundeswehreinsätzen in Krisen- und Konfliktgebieten versorgen Chirurgen die verletzten Einsatzkräfte der eigenen und teils auch der verbündeten... weiterlesen

Werden Sie Mitglied!

Chirurg

... und unterstützen Sie die deutsche Chirurgie! Die DGCH ist eine der ältesten, aber auch eine der aktivsten medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften.

Mit der Mitgliedschaft in der DGCH werden Ihre Interessen in den Organen der Gesellschaft (Mitgliederversammlung, Vorstand, Präsidium) wahrgenommen und gestärkt. Als Mitglied können Sie sich aktiv an der Gestaltung Ihrer Gesellschaft beteiligen.
Weitere Informationen

Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

... mit über 6.600 Mitgliedern wurde 1872 in Berlin gegründet. Sie gehört damit zu den ältesten medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Zweck der Gesellschaft ist die Förderung der wissenschaftlichen und praktischen Belange der Chirurgie. Neben dem Fortschritt in Forschung und Klinik, dessen kritischer Evaluation und Umsetzung in eine flächendeckende Versorgung zählt dazu auch die Auseinandersetzung mit den politischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen unseres Faches. Die chirurgische Aus-, Weiter- und Fortbildung sowie die Nachwuchsförderung durch Vergabe zahlreicher Preise und Stipendien an in- und ausländische junge Wissenschaftler sind weitere Kernaufgaben. Kontinuierliche Bemühungen gelten der Pflege internationaler Kontakte und der Beziehung zu den Nachbarfächern, zu Wissenschafts-Organisationen und allen Partnern im Gesundheitswesen. [Über die DGCH]