DGCH Logo

DGCH
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

DGCH Organspendelauf 2021

Es ist schon Tradition, dass die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) bei ihrem Jahreskongress einen Organspendelauf organisiert, um auf diesem Wege auf die unzureichende Spendesituation in Deutschland aufmerksam zu machen. Der in Mainz geplante Präsenzlauf im Rahmen des digitalen Deutschen Chirurgenkongresses 2021 musste leider auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Deshalb fand am 16. April 2021 mit großem Zuspruch und am Ende mehr als 4000 Läufern und Läuferinnen der virtuelle Organspendelauf 2021 der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie statt. Teilnehmende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und auch fernen Ländern gingen zeitgleich auf eine selbstgewählte Laufstrecke von 2,5 oder 5 Kilometer und verhalfen dem Lauf zu einem großen Erfolg. Durch Teilnahmegebühren und zusätzliche Spenden ist es gelungen über 24.470.-€ an Spendengeldern zu akquirieren. Zu gleichen Teilen wurde diese stattliche Summe am 22. Juni am Klinikum Großhadern in München in einer symbolischen Scheckübergabe an die Kinderhilfe Organtransplantation (KiO) und den Ederhof der Rudolph Pichlmayr-Stiftung übergeben. Beide Organisationen setzen sich seit Jahren intensiv für die Betreuung von transplantierten Kindern und deren Familien ein.

Bildunterschrift: von links nach rechts
Prof. Dr. Jens Werner, Schatzmeister und Vorstandsmitglied der DGCH; Chantal Bausch, Repräsentantin der Rudolph Pichlmayr-Stiftung, vor 16 Jahren selbst herztransplantiert; Klaus Wolfermann, Speerwurf-Olympiasieger 1972 und Ehrenmitglied der KiO; Prof. Dr. Matthias Anthuber, Beauftragter der DGCH für den Organspendelauf; Katja Mayer, Geschäftsführerin der km Sport-Agentur und Organisatorin des Organspendelaufs