DGCH Logo

DGCH
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

Fortüne Junior

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Deutsche Gesellschaft für Chirurgie liegt die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sehr am Herzen. Sie bietet bereits zahlreiche Projekte und Stipendien zur Förderung von jungen Kolleginnen und Kollegen aller chirurgischen Fachgesellschaften an.

Mit dem neu aufgelegtem "Fortüne Junior" Programm sollen Chirurginnen und Chirurgen im Sinne einer Anschubfinanzierung für innovative klinische Studien gefördert werden.

Ziel ist es, im Rahmen des Programms alle erforderlichen Vorarbeiten durchzuführen, um einen Antrag für eine klinische Studie zu erstellen und diese bei einem öffentlichen, möglichst drittmittelgewichtetem Förderer einzureichen.

Zugelassen sind Studienideen aus allen Fachgebieten der Chirurgie. Die Förderdauer beträgt zwei Jahre. Es können Sach-, Reise- und Personalmittel von maximal 15.000€ / Jahr beantragt werden.

Hierzu sollen Projektanträge bestehend aus einer klinischen Studienidee sowie den geplanten Vorarbeiten gestellt werden. Die Projekte sollten eine begründete Aussicht auf eine weitere externe Drittmittelförderung haben.
Die Bewertung der Anträge sowie die Betreuung des Programms erfolgt in Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, dem Studienzentrum der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (SDGC) und dem Studiennetzwerk der DGCH (CHIR-Net).

Die Antragssteller der besten Projekte werden aufgefordert, diese auf der Studienakademie des CHIR-Net vor einem Gremium aus Experten der Bereiche Chirurgie, Biometrie und Studienmanagement vorzustellen.

Alle Unterlagen der Ausschreibung sowie die Einreichungsmodalitäten finden Sie unten.

Die Anträge sollten bis zum 10.08.2018 über die DGCH eingereicht werden, Programmstart ist der 01.01.2019.